Experten der Versicherungsbranche diagnostizieren grundlegenden Wertewandel

Die Trendstudie „Versicherungen 2020“ ist nach Angaben des Trendinstitutes 2b Ahead Thinktank zu dem Ergebnis gekommen, dass sich der zentrale Wert des Kundenvertrauens durch den technologischen Wandel verschiebt. Die Studie beschäftigt sich mit der Entwicklung der Versicherungsbranche. Waren es vor einigen Jahren noch Marken, Makler und Vertreter, die das größte Kundenvertrauen genossen, so vertrauen die Kunden künftig in großen Segmenten auf digitale Assistenzsysteme. Diese lassen einen neuen Produktbereich der anpassungsfähigen Versicherungsprodukte entstehen.

Anpassungsfähige Versicherungsproduktereagieren auf ihre Umwelt anhand der Daten, die sie fortlaufend erheben und analysieren. Auf dieser Grundlage passen sich die Produkte jederzeit automatisch an die sich individuell und situativ verändernden Nutzungssituationen der Kunden an.

„Die intensive Nutzung von Online Portalen und neuen Kommunikationsformen hat auch im Versicherungsumfeld längst Einzug gehalten. Einige unserer Kunden haben bereits damit begonnen, ihre Contact Center in Richtung Social Media zu erweitern und mit dem eigenen Internetauftritt zu verzahnen. Neuartige Kundenbetreuungskonzepte mit starker technologischer Unterstützung rücken zukünftig immer mehr in den Fokus und werden in adaptiven und individuell kalkulierbaren Versicherungsangeboten resultieren. Bei der Umsetzung der neuen digitalen Bedrohungen in konkrete Versicherungsangebote stehen die meisten Unternehmen jedoch noch ganz am Anfang, “ so Christian Schmeiler, Leiter Vertrieb Key Account Insurance Deutschland bei Unify.

Ein Erfolgsfaktor sei auch der souveräne Umgang mit sensiblen Daten. Der Versicherer könne auf diese Entwicklung reagieren und Produkte bereits bei der Konzeption mit unterschiedlichen Privacy-Levels planen. Das Prinzip “Privacy by Design” sei ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal hochwertiger Produkte.

Die Studie beschreibe in 28 Strategieempfehlungen auch neue Wege zur Veränderung der Geschäftsmodelle wie etwa Gruppenversicherungen und Honorarberatung. Ein neuer Bereich, der bislang ohne Konkurrenz sei, könne auch genutzt werden: Versicherungen haben laut Studie erhebliche Marktchancen als Dienstleister für Prävention und vorausschauendes Risikomanagement.

Das Trendforschungsinstitut 2b Ahead Thinktank hat gemeinsam mit der HUK Coburg Versicherung und dem Anbieter für Kommunikationslösungen und -services Unify die Trendstudie „Versicherungen 2020“ veröffentlicht. Die qualitative Delphi-Studie basiert auf den Prognosen von 30 Innovationsentscheidern, Strategiechefs und Zukunftsexperten. Sie ist die Fortsetzung der Trendstudie „Zukunft des Versicherungen“, die eine Neuordnung der Kundensegmente für die Digital-Ära beschrieb.

Quelle: Pressemitteilung 2b Ahead Thinktank

Das Trendforschungsinstitut 2b Ahead Thinktank ist ein Trendinstitut, indem Wissenschaftler und Strategieberater arbeiten. Für seine Kunden analysiert der 2b Ahead Thinktank in wissenschaftlichen Trendstudien die Chancen und Risiken der Trendentwicklungen. Der Unternehmenssitz ist in Leipzig. (MLN1)

www.2bahead.de

Zurück