EXXECNEWS, die Zeitung mit Kapitalanlage-News für Executives, veröffentlicht an dieser Stelle keine eigenen Nachrichten mehr, sondern den News-Ticker unserer Schwestergesellschaft DFPA. Um die Nachrichten komplett lesen zu können, besuchen Sie die DFPA-Homepage. Daneben können Sie DFPA-Nachrichten per App oder Newsletter beziehen.

Die Print-Ausgabe von EXXECNEWS erscheint weiterhin 14-täglich. Das Online-Archiv mit allen bislang erschienen Ausgaben im PDF-Format steht Ihnen hier weiter zur Verfügung. Sie können EXXECNEWS auch unentgeltlich per Newsletter beziehen. Bitte registrieren Sie sich unter: Onlinebezug.

26.02.2021 13:51 Uhr: Aon baut vertriebliche Kompetenz in Nord- und Westdeutschland weiter aus

Der Erstversicherungsmakler von Aon verstärkt mit Stefan Scholz als Stratgegic Development Officer und Jan Kramer als Senior Relationship Officer im Bereich Commercial Risk Solutions per 1. März 2021 seine Führungsmannschaft in den Regionen Nord und West. Neben der Gewinnung von weiteren Marktanteilen verfolgt das Unternehmen mit der Aufstockung der regionalen Management-Teams das Ziel, die Qualitätsführerschaft weiter auszubauen.

26.02.2021 10:41 Uhr: BVK startet Digitalisierungsoffensive für Videoberatung

Versicherungsvermittler halten auch in Pandemiezeiten den Kontakt zu ihren Kunden. Dort wo es zu Einschränkungen kommt, wird dieser Kontakt stark bis ausschließlich auf telefonische Kommunikation oder auf Video-Beratung umgestellt. Der Markt für die entsprechenden Tools ist breit, aber längst nicht jede Lösung erfüllt die spezifischen Anforderungen der Vermittlerbetriebe, ist datenschutzrechtlich unbedenklich und kundenorientiert konzipiert. Aus diesem Grund verstärkt das Präsidium des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVKk) seine Digitalisierungsoffensive für Vermittlerbetriebe. Durch den Ausbau der Kooperation mit dem Softwareentwickler Flexperto erhalten 500 Vermittlerbetriebe die Möglichkeit, ihre Optionen für die Videoberatung durch eine kostenlose Sechs-Monats-Lizenz zu vergrößern.

25.02.2021 15:43 Uhr: Apella gewinnt ehemaligen Deutsche Bank Chefstrategen als Berater

Ab 1. März 2021 wird Dr. Helmut Kaiser als Kapitalmarktstratege beratend für den Maklerpool Apella tätig. „Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Helmut Kaiser einen unabhängigen Profi in der Vermögensberatung gewinnen konnten. Seine Expertise hat unschätzbaren Wert für Apella. Er war Chefstratege im Bereich Wealth Management der Deutschen Bank. Wir wollen unsere Kompetenz im Bereich der Apella-Vermögensverwaltung damit noch weiter stärken”, sagt Guntram Schloß, Vorstand von Apella.

25.02.2021 16:44 Uhr: Maerki Baumann baut Geschäftstätigkeit in Deutschland aus

Die Schweizer Privatbank Maerki Baumann & Co. ist bereits seit vielen Jahrzehnten als Vermögensverwalter für Kunden aus Deutschland tätig und baut nun seine Geschäftstätigkeit im für sie wichtigsten Auslandsmarkt gezielt aus.

24.02.2021 17:02 Uhr: Aviva Investors mit neuem CIO für Real-Assets-Geschäft

Der Asset Manager Aviva Investors, Tochtergesellschaft des britischen Versicherers Aviva, ernennt Daniel McHugh zum Chief Investment Officer (CIO) seines 47,3 Milliarden Pfund schweren Real-Assets-Geschäfts. Er folgt auf Mark Versey, der seit Januar 2021 als Chief Executive Officer von Aviva Investors fungiert.

24.02.2021 16:44 Uhr: PGIM Real Estate gibt leitende Positionen in Europa bekannt

Der Immobilien-Manager PGIM Real Estate, Tochtergesellschaft des Vermögensverwalters PGIM, baut seine europäische Plattform weiter aus und hat eine Reihe von Führungspositionen in Europa bekannt gegeben, um sich für weiteres Wachstum gut zu positionieren.

26.02.2021 13:24 Uhr: Der neue "Fondsbrief" ist erschienen

Die aktuelle Ausgabe "Der Fondsbrief Nr. 379" des Informationsportals "Rohmert Medien" ist erschienen. Im Editorial kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die AIF-Umsätze aus dem Corona-Jahr 2020. Ein Minus von 15 Prozent hält er für nicht dramatisch. Außerdem: Hätte Jamestown seinen Fonds durchplatziert, wäre es wahrscheinlich gar nicht zu einem Ergebnis-Rückgang gekommen.

26.02.2021 11:47 Uhr: BaFin ermittelt gegen Nilsen Markets

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass Nilsen Markets keine Erlaubnis nach dem KWG zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt. Das Unternehmen unterliegt nicht der Aufsicht der BaFin.

23.02.2021 16:34 Uhr: Deutsche Finance zu US-Immobilien-Investments und den Vorteilen von institutionellen Club-Deals

Die international tätige Investmentgesellschaft Deutsche Finance Group hat in der Vergangenheit mit US-Immobilien-Investments beste Erfahrungen gemacht und setzt auch künftig auf diese Assetklasse. Nicht zuletzt, weil Investments in US-Immobilien im Vergleich zu Europa bislang höhere Rendite einbrachten, was für viele institutionelle Investoren auch künftig von großer Bedeutung sein wird. Im Hinblick auf Corona zeichnen sich aktuell allerdings neue Immobilienarten ab, die künftig im Fokus von institutionellen Anlegern stehen werden, berichtet Thomas Oliver Müller, Vorstand der Deutsche Finance Group, in einem Interview mit dem Kapitalmarktmagazin „Cash.“

25.02.2021 13:01 Uhr: BVI fordert Politik zur finanzpolitischen Weichenstellung auf

Der deutsche Fondsverband BVI appelliert im Wahljahr an die Parteien, so schnell wie möglich Richtungsentscheidungen zu zentralen Finanzthemen zu treffen. „Deutschland hat einen beispiellosen Reformstau zulasten der Sparer“, so Hauptgeschäftsführer Thomas Richter. „Die Politik muss jetzt endlich handeln. Das betrifft die im Koalitionsvertrag vereinbarte Riester-Reform und die seit Jahren überfällige Entlastung der Kleinsparer.“

22.02.2021 13:38 Uhr: ZIA und weitere Verbände bewerten Wohnraumoffensive

Am Vortag der Bilanzkonferenz der Wohnraumoffensive trafen sich Experten aus der Immobilienwirtschaft auf Einladung der FDP-Bundestagsfraktion, um selbst Bilanz zu ziehen. Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA), Interessenverband der Immobilienwirtschaft, wurde dabei von Geschäftsführerin Aygül Özkan vertreten. „Das Neubauziel wird klar verfehlt werden“, so Özkan. Die offiziellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes lägen zwar bisher nur für 2018 und 2019 vor, aber, so Özkan: „Die Fertigstellungszahlen haben nie die erforderlichen 375.000 neuen Wohnungen pro Jahr erreicht. Der positive Trend bei den Fertigstellungszahlen muss in den kommenden Jahren deutlich verstärkt werden.“

22.02.2021 09:37 Uhr: Fall Wirecard: Regeln laut GDV mit Augenmaß verschärfen

Die deutsche Versicherungswirtschaft unterstützt nachdrücklich die Initiative der

26.02.2021 12:43 Uhr: Golding verkündet First Closing des zweiten Infrastruktur Co-Investment-Fonds

Der Asset Manager Golding Capital Partners hat für sein Beteiligungsprogramm "Golding Infrastructure Co-Investment 2020" im First Closing 215 Millionen Euro eingesammelt. Damit wurde innerhalb weniger Monate knapp die Hälfte des geplanten Zielvolumens von 450 Millionen Euro bei institutionellen Investoren eingeworben, zu denen neben Versicherungen und Versorgungswerken auch Kreditinstitute zählen. „Golding Infrastructure Co-Investment 2020“ ist die Fortsetzung der Anlagestrategie „Golding Infrastructure Co-Investment 2016“, die in ihrer Erstauflage mit einem Volumen von 336 Millionen Euro Ende 2018 überzeichnet geschlossen werden konnte (DFPA berichtete).

26.02.2021 09:53 Uhr: Ökorenta meldet "hervorragendes Geschäftsjahr" und kündigt neuen Publikums-AIF an

Der Auricher Fondsinitiator und Portfoliomanager Ökorenta-Gruppe hat zum Jahresende 2020 zwei alternative Investmentfonds, einen Publikums- und einen Spezial-AIF, mit einem Gesamtvolumen von rund 65 Millionen Euro geschlossen und liegt auch mit den Investitionen für ihre Fonds im Plan. Damit verwaltet die Ökorenta-Gruppe inzwischen ein Anleger-/Eigenkapital von mehr als 250 Millionen Euro.

26.02.2021 09:26 Uhr: Peach Property Group auf Wachstumskurs mit neuem CFO

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Peach Property Group hat Thorsten Arsan zum neuen CFO und Mitglied der Geschäftsleitung der Peach Property Group per spätestens 1. September 2021 bestellt. Arsan folgt auf Dr. Marcel Kucher, der das Unternehmen nach der ordentlichen Generalversammlung Ende Mai 2021 verlassen wird, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

26.02.2021 10:18 Uhr: Fondsgipfel digital: Auf welche Gewinner setzen aktive Fondsmanager 2021?

Am 3. März 2021 veranstalten die Asset Manager Acatis Investment, DJE Kapital und Shareholder Value Management einen weiteren "Fondsgipfel digital".

23.02.2021 09:14 Uhr: Investment Summit 2021

Am 25. Februar 2021 veranstalten die Fondsinitiatoren Loys, Gané und Profitlich Schmidlin in Kooperation mit Hauck & Aufhäuser Privatbankiers eine gemeinsame Online-Konferenz.

22.02.2021 11:02 Uhr: Bitcoin, Ethereum & Co: Onlinekurs zum Blockchain-Mythos

Die Blockchain-Technologie, auf der Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum

25.02.2021 17:02 Uhr: AXA Deutschland kommt stabil durch das Krisenjahr 2020

Die Versicherungsgesellschaft AXA Deutschland schließt das Geschäftsjahr 2020 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mit einem soliden Ergebnis ab. So stiegen in der Krankenversicherung und im Bereich Vorsorge die Beitragseinnahmen um plus fünf Prozent beziehungsweise plus zwei Prozent insbesondere durch Neugeschäft in den präferierten Geschäftsfeldern. Unterstützt durch Kostensenkungen konnte das operative Ergebnis nach Steuern (Underlying Earnings) um 1,5 Prozent auf 582 Millionen Euro verbessert werden. Der Jahresüberschuss nach IFRS (Net Income) erhöhte sich um 7,0 Prozent auf 512 Millionen Euro, in erster Linie aufgrund von Veräußerungsgewinnen aus Aktien sowie einer günstigen Entwicklung aus Währungskursabsicherung.

25.02.2021 16:11 Uhr: Rekord: Lebensversicherer zahlen über zehn Milliarden Euro für Hypothekendarlehen aus

Im Jahr 2020 haben die deutschen Lebensversicherer mehr Kredite für Wohnungsbau und Wohnungskauf ausgezahlt denn je. Das Volumen stieg um 12,8 Prozent und lag damit erstmals über der Marke von zehn Milliarden Euro, meldet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

25.02.2021 14:18 Uhr: Signal Iduna mit neuer Fondspolice "SIGGI"

Der Versicherer Signal Iduna hat zum Jahreswechsel seine Fondspolice "SI Global Grant Invest" ("SIGGI") in der privaten Altersvorsorge, der Direktversicherung und Pensionskasse weiter optimiert. Neu sind die Zusatzbausteine „Sicherheit+“ und „Ablaufmanagement+“. Zusätzlich wurde die Fondspalette überarbeitet. Hinzugekommen sind unter anderem Exchange Trading Funds (ETF). Für eine höhere Transparenz und damit bessere Vergleichbarkeit werden die Leistungen künftig auf Basis der Bruttomethode berechnet.

26.02.2021 14:18 Uhr: Savills: 2021 wird wieder mehr globales Kapital in europäische Immobilien fließen

Im Jahr 2020 flossen rund 19,9 Milliarden Euro im Rahmen grenzüberschreitender Transaktionen in deutsche Immobilien. Trotz eines Rückgangs von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielte Deutschland damit den zweiten Platz im europäischen Vergleich. Den Spitzenplatz sicherte sich Großbritannien mit 24,9 Milliarden Euro aus Cross Border Investments (minus zehn Prozent gegenüber 2019). Frankreich lag mit 11,3 Milliarden Euro (minus 46 Prozent gegenüber 2019) auf dem dritten Platz. Für 2021 rechnet der Immobiliendienstleister Savills damit, dass sich Investoren verstärkt um Immobilien in Europa bemühen, um von attraktiven Renditeaufschlägen gegenüber Staatsanleihen zu profitieren. Insgesamt wird ein Anstieg des Volumens um zehn bis 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf circa 120 Milliarden Euro erwartet.

26.02.2021 12:27 Uhr: Marktkommentar: "Anleihen - Keine Korrektur im Sinne von 1994 oder 2013"

Die Staatsanleihenmärkte befinden sich aktuell weder in einer Korrektur im Stil von 1994 noch von 2013. Diese Ansicht vertritt Peter De Coensel, Chef-Anleihenstratege beim Asset Manager Degroof Petercam Asset Management (DPAM). Während die damaligen Rückschläge eindeutig von geldpolitischen Überraschungen und aggressiven Ausschlägen der Laufzeitprämien angetrieben wurden, gestalte sich die aktuelle Situation komplizierter. Sie sei geprägt von einem Spannungsfeld zwischen Änderungen der drei Einflussgrößen Laufzeitprämien, reale Renditen und Inflationserwartungen.

26.02.2021 11:03 Uhr: Bain-Studie: Nachhaltige Finanzierungen werden für Banken zunehmend attraktiv

Im Corporate-Banking setzen Firmenkunden immer häufiger auf Kredite und Anleihen, deren Konditionen auch vom Erreichen bestimmter ökologischer, sozialer oder ethischer Ziele (sogenannter ESG-Kriterien) abhängen. Allein in Europa hat sich das Volumen ESG-gebundener Kredite an Unternehmen von 27 Milliarden Euro im Jahr 2017 auf 102 Milliarden Euro 2019 nahezu vervierfacht. Im globalen Geschäft waren die Wachstumsraten noch höher. Zuletzt summierte sich das ESG-bezogene Emissionsvolumen auf 268 Milliarden Euro. Allerdings macht dies erst ein Prozent aller Unternehmensanleihen aus. Groß ist daher das Wachstumspotenzial. Das sind Ergebnisse der Studie „Higher Value, Lower Risk: ESG Finance Moves to the Banking Mainstream” der internationalen Unternehmensberatung Bain & Company.