Beratung

Studie: Wachstum nachhaltiger Anlagestrategien höher als Gesamtmarktwachstum

Das Wachstum nachhaltiger Geldanlagestrategien ist zwischen 2009 und 2011 höher ausgefallen als das Wachstum des gesamten Asset-Management-Marktes. Dies geht aus der fünften Studie des europäischen Dachverbands für nachhaltige Geldanlagen (Eurosif) hervor, wie das Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG), Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Sitz in Berlin, in einer Pressemitteilung bekanntgab.

Europäische Investoren wenden demnach ein breites Spektrum an verantwortlichen Anlagestrategien an, häufig in Kombination: Nachhaltige Themenfonds, Best-in-Class, Normbasiertes Screening, Ausschlüsse, ESG Integration, Engagement und Stimmrechtsausübung sowie Impact Investment.

Das Wachstum jeder einzelnen der sieben Anlagestrategien, die im Rahmen der Studie untersucht wurden, war den Auswertungen zufolge stärker als das Wachstum des gesamten Asset-Management-Marktes (in Höhe von 7,8 Prozent auf 13,8 Billionen Euro), wobei vier dieser Strategien zwischen 2009 und 2011 um mehr als 90 Prozent gewachsen sind.

Normbasiertes Screening (Auswahl anhand bestimmter Normen und Prinzipien) ist nach Angaben des FNG die am schnellsten wachsende Strategie mit einem geschätzten Volumen von 2,3 Billionen Euro, was den Verbandsangaben zufolge im Vergleich zu 2009 einem Plus von 137 Prozent entspricht. Daneben haben Ausschlüsse bestimmter Branchen, Unternehmen oder Verfahren und der Best-in-Class Ansatz (Auswahl von Unternehmen, die die besten Nachhaltigkeitsleistungen ihrer Branche erbringen) laut FNG ein Wachstum des verwalteten Vermögens in Höhe von 119 und 113 Prozent erfahren.

Europäische Investoren wenden laut Verband außerdem zunehmend Investment-Politiken an, die bestimmte Typen von Waffen ausschließen. Bei fast 50 Prozent des gesamten verwalteten Vermögens in Europa wird nach Angaben des FNG eine Investmentpolitik angewendet, nach der Unternehmen, die bestimmte Waffen produzieren, ausgeschlossen werden, vor allem mit Bezug auf internationale Konventionen zu Streumunition und Anti-Personen-Minen.

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. ist Fachverband für nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er repräsentiert nach eigenen Angaben mehr als 180 Mitglieder, die sich für mehr Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft einsetzen, darunter Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Rating-Agenturen, Finanzberater und wissenschaftliche Einrichtungen. (an1)

www.forum-ng.org

Zurück